—Konzertvorschau—

Nach der Veröffentlichung ihres sechsten Studioalbums Noctourniquet am 26. März 2012 verkündeten The Mars Volta via Twitter  und ihre Homepage erste Daten ihrer Europatour. Im Laufe des gestrigen Vormittags hatten die beiden Schwesterfestivals Hurricane und Southside die Mannen um Rodriguez-Lopez und Bixler-Zavala als weitere Headliner bekannt gegeben. Nun folgt mit dem Auftritt am Sonntag den 24. Juni 2012 im Kölner E-Werk ein weiterer Deutschlandtermin, ein weiteres Konzert wird drei Tage später im niederländischen Amsterdam im Paradiso stattfinden.

Der letzte Auftritt in Köln fand am 10. März 2008 im ausverkauften Kölner Palladium statt und ist mittlerweile über vier Jahre her. Damals spielten sich The Mars Volta in einem über dreistündigen Auftritt in einen wahren Rausch, beendeten  Konzert dann jedoch ohne Zugabe, weil Zuschauer in einem der ruhigeren Parts, Asilos Magdalena,  lautstark hineinriefen. So wurden sie ihrem Ruf als Diven durchaus gerecht. Dennoch war der Auftritt mit das Beste was ich live bisher sah. Ausufernde Gitarrensoli, Jazzparts der Bläsersektion und das überragende und ungemein präzise Schlagzeugspiel vom damaligen Drummer Thomas Pridgen.

Es bleibt zu hoffen, dass das anstehende Konzert an den Auftritt von 2008 heranreicht, denn dann kann man sich auf ein wahnsinnig energiegeladenen Auftritt freuen.

https://twitter.com/#!/themarsvolta

http://www.themarsvolta.com/news/european-tour-dates

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s